Osterrezept | Original Wiener Sechsstrangzopf

Zutaten
140 g Butter
350 g Mehl
40 g Zucker
1/8 Liter Milch
20 g Hefe (Germ)
1 Schuss Rum

osterzopf

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

70 g Butter bröselt man in 350 g Mehl. Dazu gibt man 1 Prise Salz, 40 g Zucker, 1/8 l Milch und 20 g Germ. Alle Zutaten gut durcharbeiten und durchkneten. Aus dem Teig 6 Kugeln formen und eine Stunde gehen lassen.

Die Kugeln einzeln ausrollen. 70 g Butter erwärmen und die ausgerollten Teile großzügig damit bestreichen. Die Teile zusammenrollen und dann zu einen Zopf formen. Nochmals eine Stunde gehen lassen.

Dann im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 bis 40 Minuten goldbraun backen.
Erklärung der Flechttechnik:
Ausgangsstellung: 3 Stränge rechts, 3 links – oben etwas zusammendrücken. Die rechte und die linke Stranggruppe bestehen jeweils aus Außen-, Mittel- und Innenstrang.

Erstes Flechten: Die linke Hand erfasst den linken Mittelstrang die rechte den rechten Außenstrang. Der linke Mittelstrang wir unter dem Außenstrang hindurchgeführt und als rechter Außenstrang abgelegt; gleichzeitig wird der rechte Außenstrang nach links geführt und zum linken Innenstrang.

Zweites Flechten: Die rechte Hand erfasst den rechten Mittelstrang und die linke Hand den linken Außenstrang. Der rechte Mittelstrang wird unter dem Außenstrang hindurchgeführt und als linker Außenstrang abgelegt; gleichzeitig wird der linke Außenstrang nach rechts geführt und zum rechten Innenstrang.

Dann 1. Flechten wiederholen, 2. Flechten usw.

Anmerkung: Der Mittelstrang wird stets zum Außenstrang und der Außenstrang jeweils zum Innenstrang. Der Mittelstrang muss immer unter dem Außenstrang hindurchgeführt werden.

Kommentare sind geschlossen.